Adelheid Christ
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Zweibrücker Str. 34
76829 Landau/Pfalz
Tel: 06341-968 44 99

Mitglied bei:

Werde, wer du bist!

Werde, was du bist.

Werde, wie du bist.

Werde, wer du bist.

Was bedeutet das? Möchte ich anders sein, als ich bin? Wie sehen andere mich? Was hält mich ab, so zu sein, wie ich bin? Wie fühle ich mich, wenn ich mich so sehe, wie ich bin? Weshalb möchte ich manchmal jemand anderes sein als der, der ich bin? Was verändert sich, wenn ich bin, wie ich bin?

Der Psychotherapeut C. G. Jung nennt diese Selbstwerdung “Individuation”. Dieser Prozess beginnt mit der Geburt und dauert bis zum Tod. Die leibliche Geburt ist nur eine von vielen Geburten. Ein Geburtsprozess geschieht oft während Krankheiten und Krisen. Kinder vollziehen nach einer Krankheit oft einen sichtbaren Entwicklungsschub. Die Pubertät ist auch eine Krise. Oder die Wechseljahre. Eine schwere Krankheit. Oder ein Schicksalsschlag. Eine Trennung. Da besinnen wir uns auf uns selbst und auf das, was uns wirklich wichtig ist.

Jeder Mensch möchte sich verwirklichen. Es ist seine Bestimmung. Er soll das werden, was an Potential in ihm steckt: eine einmalige Persönlichkeit. Jeder ist so einmalig, dass kein 2. Mensch auf der Welt den selben Fingerabdruck hat! Der Weg der Selbstwerdung geschieht nicht durch Belehrung, durch das Schaffen eines Image, auch nicht durch pure Leistung oder durch reinen Genuss. Nein. Ich werde ich selbst in der Begegnung zwischen Menschen, wo Leben und Vertrauen ausgetauscht werden. Im Du erkenne ich mich selbst klarer. In einer verlässlichen und liebevollen Beziehung werde ich angenommen und ich nehme den anderen an, so wie er ist. Dann bekomme ich Mut, Bestätigung, Ideen, habe einen “inneren Nährboden” zum Wachsen und Entfalten wie eine Pflanze.

Viele Menschen haben eine Menge Wünsche und einen ungestillten Hunger. Manche stillen und betäuben ihn mit Essen, Alkohol oder anderen Mitteln. Aber der Hunger hört nicht auf. Dahinter steckt ein Mangel. Ein Mangel an Liebe und letztendlich an Mangel an Selbstliebe. Um diese zu lernen, brauchen wir die Zuwendung eines wohlwollenden Du, und vor allem für Kinder und Jugendliche ist dies unentbehrlich.

Viele fühlen sich auch fremdbestimmt, führen ein aufgezwungenes Leben in einem Hamsterrad. Sie leiden darunter. Niemand kann den Weg zu sich selbst und seine Bedürfnisse auf Dauer ignorieren, ohne unzufrieden oder krank zu werden: Burn-out, Depressionen, Schlafstörungen, Ängste, Süchte, körperliche Krankheiten… Nicht andere oder die Umstände müssen sich ändern. Das ist oft auch nicht möglich. Nein. Ich selbst muss mich erst einmal kennen lernen, mich annehmen, so wie ich bin und für mich selbst gut sorgen lernen. Das kann ein längerer Prozess sein, aber sehr spannend und lohnenswert!

Wie merke ich, dass ich zu mir selbst finde oder schon gefunden habe? Ich werde ruhig. Ich fühle mich wohl mit mir selbst und anderen Menschen. Ich empfinde mich wertvoll als Person. Ich fühle mich in meiner Kraft und lebe Stück für Stück meine Talente und Träume. Ich bin nicht mehr so stark abhängig von der Bewertung anderer Menschen.

Bettina von Arnim hat dies auf den Punkt gebracht mit den Worten: “Finde dich, sei dir selber treu, lerne dich verstehen, folge deiner Stimme, nur so kannst du das Höchste erreichen.