Adelheid Christ
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Zweibrücker Str. 34
76829 Landau/Pfalz
Tel: 06341-968 44 99

Mitglied bei:

VFP Logo Adelheid Christ

Methoden

In der ersten Sitzung frage Sie nach Ihren Themen, die Sie bearbeiten wollen. Dann schlage ich Ihnen eine Methode  vor, die Ihnen nach meiner Meinung helfen könnte. Beim Bearbeiten der Themen schauen wir in die Vergangenheit, aber mehr noch in die Gegenwart und Zukunft. Sie sollen zu ihrer seelischen Stabilität zurückfinden, um Ihr Leben wieder selbstbestimmt gestalten können. Deshalb schaue ich sehr genau auf Ihre Bedürfnisse und Ihr Potential. Therapie ist vor allem Hilfe zur Selbsthilfe.

Lösungsortientierte Kurztherapie:

Wir erarbeiten Ziele, die Sie erreichen wollen und Wege, wie Sie diese in kleinen Schritten erreichen können. Ziele sollen immer positiv formuliert und realistisch sein. Sie sind der Motor des Handelns. Die Kunst ist die genaue Formulierung, die den Funken in uns entfachen. Dann erarbeiten wir mit Hilfe unterschiedlicher Methoden, wie Sie wirksam Veränderungen in Ihrem DENKEN, FÜHLEN und HANDELN erreichen können. Die Methoden sind wissenschaftlich anerkannte Verfahren aus der systemisch-energetischen Therapie, der lösungsorientierten Kurztherapie und der Tiefenpsychologie.

Aufstellungen mit dem Systembrett:

Mit Hilfe von Figuren kann Ihre innere Gedanken- und Gefühlswelt dargestellt werden. Indem Sie unterschiedliche Positionen einnehmen, sich in die jeweiligen Figuren (Personen) einfühlen, können neue Sichtweisen entstehen. Es können sich Blockaden lösen, Sie gewinnen Klarheit oder finden zu Entscheidungen. Ich unterstütze Sie dabei mit Fragen. Sie besprechen nur das, was Sie besprechen wollen.

Neuro-imaginatives Gestalten (NIG):

Wie die Aufstellung mit dem Systembrett, ist dies eine Methode in der systemischen Therapie, um Beziehungen mittels Zeichnungen darzustellen. Entwickelt wurde diese von Eva Madelung für Kinder, kann aber ebenso gut mit Erwachsenen umgesetzt werden. So können die Perspektiven der eingebundenen Personen besser nachvollzogen und auch verändert werden. Es ergeben sich oft überraschende Erkenntnisse.

Rhythmisches Bewegungstraining:

Körperbewegungen lassen neue Verknüpfungen im  Gehirn entstehen. Sind z.B. die Reflexbewegungen in der frühen Kindheit nicht ordnungsgemäß abgeschlossen worden, bleiben sie aktiv und behindern nachfolgende Entwicklungsschritte bzw. es treten Störungen auf. Diese noch aktiven Reflexe können getestet und durch spezielle Bewegungsübungen (auch bei Erwachsenen) nachgeholt werden! Besonders bei Ängsten und Unkonzentriertheit kann dieses Training viel bewirken.

Verhaltenstherapeutische Methoden:

Verhalten entsteht aus Gedanken, Einstellungen, Bewertungen und Erwartungen. Ebenso wirkt sich die äußere Lebensgestaltung auf die Gefühle und Gedanken aus. Dieses Wechselspiel können wir uns gedanklich bewusstmachen und dadurch unser Befinden beeinflussen. Durch ein individuelles Training im Alltag können wir Dinge verändern, z.B. durch Tagebuch schreiben (Gedankenketten und negativen Denkweisen auf die Spur kommen und verändern) oder durch eine Tagesstruktur die innere Gefühlswelt festigen.

Psychographische Beratung:

Die “Psychographie” (Menschentypenkunde – auch bekannt als “Enneagramm”) wurde von Dr. Friedmann, dem Begründer der Integrativen-Lösungsorientierten Psychologie ILP, intensiv erforscht und zur Persönlichkeitsentwicklung genutzt. Dabei zeigt er Gesetzmäßigkeiten und Wege auf, wie wir diese Erkenntnisse anwenden können im Denken, Handeln und Fühlen. Auch das Wissen um eine eventuelle Hochsensibilität oder Introvertiertheit/Extrovertiertheit hilft sehr, uns selbst und andere besser zu verstehen.

Kreative Medien:

Jeder ist ein Künstler! Als Kind haben wir gemalt, gehämmert, geknetet und gespielt. So haben wir uns ausgedrückt, wir waren darin vertieft, konzentriert, waren ganz wir selbst. Nicht das Ergebnis ist wichtig, sondern die Gefühle, Vorstellungen und Bilder, die in uns entstehen und das ausdrücken, was in uns ist. So geschieht Entwicklung im Prozess “Werde, wer du bist”.  Im Tun mit den Händen werden innere Dinge bewusst und neues Lösungen tun sich auf.

Im geschützten Raum können Sie sich kennen lernen beim “freien Malen”. Ich begleite Sie gerne dabei.