Adelheid Christ
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Zweibrücker Str. 34
76829 Landau/Pfalz
Tel: 06341-968 44 99

Mitglied bei:

EMDR-Therapie

EMDR ist eine Kurzzeittherapiemethode, kommt aus der Traumatherapie und bedeutet: Eye Movement Desensitization & Reprocessing (auf deutsch: Desensibilisierung und Neubearbeitung mit Augenbewegungen).

EMDR ist ein hoch wirksames und ganzheitliches Verfahren, das ursprünglich für die Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen entwickelt und getestet wurde. Die Wirksamkeit ist in über 24 wissenschaftlichen Untersuchungen nachgewiesen.

Diese Methode eignet sich ebenso zur Behandlung von psychischen Traumata aller Art, bei Belastungssymptomen, Ängsten und psychosomatischen Beschwerden. Dabei werden die Selbstheilungsprozesse im Gehirn und dem ganzen System stark und nachhaltig aktiviert.

Wie funktioniert das?

Es wird eine bilaterale (beidseitige) Stimulation durch den Therapeuten durchgeführt, entweder durch Augenbewegungen, Berührungen oder Geräuschen. Dabei denkt die Person an das belastende Ereignis oder die Situation, die noch so präsent und belastend ist. Im emotionalen Zentrum im Gehirn (limbisches System) findet dadurch eine Stimulierung statt, d.h. die Verarbeitung wird angestoßen und beschleunigt. Die Selbstheilung spüren wir entweder sofort oder nach und nach, weil die emotionale Belastung spürbar nachlässt und auch die Gedanken sich neu sortieren. Oft berichten Klienten von großer Erleichterung, neuen Einsichten und einer Veränderung von Gefühlen.

Dieser Prozess ist eingebettet in eine vertrauensvolle Beziehung zum Therapeuten und wird in Gesprächen gut vorbereitet.