Adelheid Christ
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Zweibrücker Str. 34
76829 Landau/Pfalz
Tel: 06341-968 44 99

Mitglied bei:

Einsamkeit überwinden

Einsamkeit ist in der heutigen Zeit weit verbreitet. Früher war es einfacher, Freunde zu finden und sich mit anderen verbunden zu fühlen. Viele Menschen würden sich gerne mit anderen treffen, etwas unternehmen und zusammen lachen. Sie führen ein ganz normales Leben – nur fühlen sie sich eben einsam. Wie kommt es dazu?

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Ein Umzug in eine neue Stadt – es ist oft schwer, Kontakte zu knüpfen.
  • Arbeitslosigkeit – dauert diese Zeit länger, steigt die Gefahr der Isolation.
  • Gewohnheit – das Leben verlief schon immer ohne engere Freundschaften, weil es manchen Menschen generell schwer fällt, auf andere zu zugehen.
  • Wieder andere haben viele Bekannte – aber sie fühlen sich einsam, weil sie sich nie trauen, sich zu öffnen und sich zu zeigen, wie sie wirklich sind.
  • Enttäuschungen und Verletzungen – der Rückzug ist ein Schutz vor weiteren Verletzungen.
  • Überforderung – wir igeln uns ein, um Ruhe zu finden, finden jedoch nicht das rechte Maß von Alleinsein und Kontakten. Aufgaben fressen uns auf, wir selbst kommen zu kurz.
  • Unser Zeitgeist – Internet, Computerspiele, Filme… alles Aktivitäten, die man alleine machen kann, bei vielen Menschen direkte Kontakte mehr und mehr ersetzen und in eine Abhängigkeit führen können. Die Tendenz ist steigend und ein Phänomen besonders der jüngeren Generation.

Irgendwann bemerken Sie, dass etwas fehlt. Ungewollt, oder bisher als Normalzustand, fühlen Sie sich auf einmal einsam, sind darin gefangen und gelähmt. Sie leiden darunter und wissen nicht, wie Sie das ändern können. Das kann jedem passieren. Es ist keine Schande, zu sagen: “Ich fühle mich einsam und verlassen. Eigentlich kennen ich niemanden, mit dem ich auf einer Wellenlänge bin.” Dieses Eingeständnis ist der erste Schritt zur Veränderung!

Was steckt unter diesem Einsamkeitsgefühl? Eine Sehnsucht. Eine Sehnsucht nach Nähe, Vertrauen, innerer Verbundenheit und Geborgenheit. Mit Menschen zusammen sein, bei denen man so sein kann, wie man ist. Ohne Maske, ohne gut dazustehen oder etwas leisten zu müssen, damit man gemocht wird.

Das Problem für die meisten einsamen Menschen ist, dass sie nicht gelernt haben, echte und dauerhafte Verbindungen zu suchen und zu halten:

  • Wo kann ich die Menschen finden, die eine echte  Freundschaft möchten? Wie komme ich auf eine gute Art und Weise in Kontakt?
  • Habe ich in mir Gedanken und Verhaltensweisen, die echte Verbundenheit zu anderen verhindert?
  • Möchte ich überhaupt aus meiner sicheren und bequemen Höhle raus? Ist der Schmerz der Einsamkeit so groß, dass ich etwas daran ändern will?

Aus diesen Verstrickungen herauszukommen, ist nicht so leicht. Es fehlen oft Kraft, Entschlossenheit und Mut. Deshalb kann eine Begleitung durch einen erfahrenen Menschen, zum Beispiel ein Coach, hilfreich sein.